Kostenlose Bestell- und Beratungshotline 01 212 62 84

NOVACARE APM 420 Plus

(Artikel-Nr.: 991600X)
-47% gespart!
Bild wird geladen...
APM 420 Plus
€ 2.849,90 € 1.499,-

inkl. MwSt.

  • 991600X
 
Lieferzeit:  5-8 Werktage
 
kostenlose Lieferung
Ihre rehashop Vorteile
Top-Preise
Markenprodukte
Top-Fachberatung
Kauf auf Rechnung
Schneller Versand
Für Prophylaxe und Therapie
Praktische Matratzenauflage zur Behandlung der Dekubitus Stadien I bis IV
Für schwere Patienten geeignet
Lagerung von Patienten von max. 200 kg Körpergewicht möglich
Druck individuell anpassbar
18 Luftzellen, deren Druck sich individuell an die Bedürfnisse des Patienten anpassen lässt
"APM 420 Plus"

NOVACARE APM 420 plus: Wechseldruckmatratze gegen Dekubitus im höchsten Grad

Das Wechseldrucksystem APM 420 plus von NOVACARE ist für die Behandlung von Dekubitus im letzten Stadium und insbesondere für die stationäre Pflege von Patienten geeignet. Für Personen, die aufgrund einer körperlichen Einschränkung ans Bett gebunden sind und infolgedessen an schmerzhaften Druckgeschwüren leiden, ist eine Anti-Dekubitus-Matratze mit drucklindernden Eigenschaften unabdingbar. Für die Verwendung dieses Wechseldrucksystems benötigen Sie allerdings keine gesonderte Pflegematratze, da eine Basismatratze bereits darin integriert ist. Diese können Sie vor dem ersten Gebrauch ganz einfach in das dafür vorgesehene Zwischenfach schieben. Die Matratzenauflage besteht aus insgesamt 18 quer angeordneten Luftzellen, was für eine optimale Druckverteilung und damit für die heilungsfördernden Maßnahmen gegenüber Dekubitus sorgt. Dank der integrierten Komforteinstellung ist eine individuelle Druckeinstellung nicht erforderlich, denn das System passt sich automatisch dem Auflagendruck des Patienten an. Damit ist dieses Matratzensystem insbesondere für den Einsatz von weitfortgeschrittenem Dekubitus bis zum Grad IV zu empfehlen und für ein maximales Patientengewicht von 130 kg konzipiert.

Vielseitige Einstellungen für eine angenehme Dekubitus-Behandlung

Um die Behandlung und Pflege von Patienten mit Druckgeschwüren so angenehm wie möglich zu gestalten, bietet das Wechseldrucksystem von NOVACARE einige praktische Einstellungen. Dank der Care-Funktion wird beispielsweise das Umlagern des Patienten um ein vielfaches erleichtert. Nach Betätigen der Funktion werden alle Zelleneinheiten der Auflage für 30 Minuten mit maximalem Systemdruck befüllt. Danach schaltet sich das System automatisch in die Wechseldruckeinstellung zurück. Der Patiententransport gestaltet sich ebenfalls einfach, denn das Matratzensystem ist in der Lage, den Druck auch für eine bestimmte Zeit ohne Strom zu halten. Der Systemdruck kann insgesamt bis zu 20 Minuten gehalten werden. Für die nötige Sicherheit sorgen das Alarmsystem und das CPR-Notfallventil. Die Alarm-Funktion löst ein optisches und akustisches Signal aus, sobald ein Unterdruck oder die Unterbrechung der Stromversorgung eintritt. Sinkt der Druck beispielsweise bei der Umlagerung des Patienten kurzfristig unter 20 mm/Hg, wird eine Verzögerung aktiviert. Ist der Unterdruck nach fünf Minuten immer noch vorhanden, ertönt ein Alarm-Signal. Für eine schnelle Entlüftung im Notfall kann das CPR-Notfallventil aufgedreht werden und das Matratzensystem wird innerhalb weniger Sekunden entlüftet.

Auf Patientenbedürfnisse angepasst

Für bestimmte Erkrankungen, die eine gesonderte Weichlagerung erfordern, kann die Wechseldruckmatratze im Statikmodus betrieben werden. Dieser Modus empfiehlt sich insbesondere bei Schmerzpatienten. Denn der wechselnde Auflagedruck sollte bei schmerzempfindlichen Patienten unbedingt vermieden werden. Um dennoch die Entstehung von Dekubitus zu vermeiden oder einen solchen zu behandeln, werden im Statikmodus alle Zellen mit gleichem Druck belüftet. Die Wechselwirkung ist damit zwar aufgehoben, dennoch kommt die druckentlastende Eigenschaft der Matratzenauflage zum Tragen. Dank der Tastensperrfunktion kann der Patient das versehentliche Verstellen des Drucks verhindern. Die Tastatursperre wird automatisch nach drei Minuten aktiviert. Erst durch das Drücken auf das Schlüsselsymbol können sämtliche Einstellungen wieder betätigt werden. Die Matratze eignet sich außerdem für Krankenbetten mit verstellbarer Liegefläche, sodass der Patient auch in verschiedenen Positionen den Komfort des Wechseldrucksystems genießen kann.

Schnelle und einfache Anwendung Ihrer Wechseldruckmatratze

Vor dem ersten Gebrauch des Wechseldrucksystems von NOVACARE sollten Sie die vorhandene Pflegematratze aus dem Bett entfernen. Die mitgelieferte Basismatratze können Sie in das unterhalb der Zelleneinheiten befindliche Fach einschieben und den Reißverschluss verschließen. Nachdem Sie den Aufpumpvorgang gestartet haben, dauert es etwa 20 Minuten bis die Matratzenauflage vollständig mit Luft befüllt ist. Nun können Sie die bevorzugte Betriebsart einstellen und zwischen dem Wechseldruck oder dem Statikmodus wählen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, drei verschiedenen Zeitzyklen (5/10/15 Minuten) einzustellen. Die Luftzellen sind mit einem bielastischen PU-Schutzbezug ausgestattet, der sowohl wasserdicht als auch atmungsaktiv ist. Das schützt die Matratze einerseits vor Schmutz und Feuchtigkeit, andererseits vereinfacht das auch die Pflege des Matratzensystems.

Nehmen Sie unsere telefonische Beratung in Anspruch

Wenn Sie sich nicht sicher, welche Matratze am besten für bestehende Bedürfnisse ist oder Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen telefonisch unter der 01 212 62 84 von montags bis freitags zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr zur Verfügung.

Entdecken Sie alle Anti-Dekubitus Hilfsmittel im rehashop.

Sternefilter